Seitenaufbau (=Strukturierung) der Homepage: siehe "Übersicht"!
 


Die Feuerwehr Aholming ist im Landkreis Deggendorf, im Kreisbrandinspektionsbereich I unter KBI Erwin Wurzer (Plattling) und im Zuständigkeitsbereich von KBM Josef Fritsch (Wallerfing) der einzige Löschzug (LF 10/6 und GW) mit schweren Atemschutz und mit Zusatzbeladung Technischer Hilfeleistung.

In der Gemeinde Aholming gibt es noch drei weitere Freiwillige Feuerwehren:

 

- Neutiefenweg

- Penzling

- Tabertshausen.

 

Durch die Gemeinde Aholming wurde der 1. Kommandant der FF Aholming nach Art. 16 (2) BayFwG zum federführenden Kommandanten der gemeindlichen Feuerwehren bestimmt.

Unser Gesamt-Einsatzbereich von derzeit knapp 90 qkm erstreckt sich folgendes Gebiet:

(Beim Überfahren der Karte mit dem Mauszeiger werden die entsprechenden Alarmstufen angezeigt)

Alarmstufen 2,3 Alarmstufen 2,3,5,6,7 Alarmstufen 2,3,5,6, Alarmstufe 5,6 Alarmstufe 3 Alarmstufen 2,3 Alarmstufen 1,2,3,4,5,6,7 Alarmstufen 2,3,4,5,6 Alarmstufen 2,3,4,5,6,7 Alarmstufen 1,2,3,4,5,6,7 Alarmstufen 2,3,5 Alarmstufe 3 Alarmstufen 2,3,5,6,7 Alarmstufen 2,3,5 Alarmstufen 3,5,6,7 Alarmstufen 2,3,5,6,7 Alarmstufen 2,3,5,6,7 Alarmstufen 2,3,4,5,6,7 Alarmstufen 3,4,5,6,7 Alarmstufen 2,3,5,6,7 Alarmstufen 3,4,5,6,7

 

Davon entfallen auf das Gemeindegebiet von Aholming 29,44 qkm. Die Resteinsatzfläche untergliedert sich in drei weitere Nachbargemeinden (Buchhofen, Oberpöring, Wallerfing), in angrenzende Ortsteile der Gemeinde Moos sowie in einzelne Objekte der Stadt Plattling.

Bei Verkehrsunfällen wird die FFW Aholming außerdem in Ortsteile der Marktgemeinden Eichendorf sowie Wallersdorf (Landkreis Dingolfing-Landau) alarmiert.

Zusätzlich besteht eine überörtliche Zuständigkeit (Bahnerdungssatz) für die Bahnstrecken München-Passau bzw. Regensburg-Passau.

 

Zur Zeit hat die FFW Aholming knapp 300 fördernde (passive) Mitglieder.
Von den circa 60 aktiven Mitgliedern sind derzeit 26 Mann und 3 Frauen als Atemschutzgeräteträger ausgebildet.
Zudem sind bisher 31 Mann mit Taschenmeldeempfängern ausgerüstet.

Im Durchschnitt leistet die FFW Aholming etwa 35-40 Einsätze pro Jahr.

Im Jahr 1998 feierten wir unser 125-jähriges Gründungsfest.

Anfang Juli 1998 wurde mit dem Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses mit zwei Stellplätzen begonnen, der Umzug ins neue Haus erfolgte im Oktober 1999.

Anfang September 2004 wurde ein neues Löschgruppenfahrzeug LF 10/6 Allrad in Dienst gestellt und Ende November 2005 ein neuer hydraulischer Rettungssatz.